Menü
24Sep
1Oct
Ein Lächeln aus dem :) PARK HOTEL AZALEA
|
|

Die Grüne Seele Ihres Bio Hotels im Trentino

Green, aber nicht nur…

Im Jahr 2008 wurde das Park Hotel Azalea, ein Bio Hotel im Trentino, renoviert. Grundlage war der Traum, ein Gebäude zu erschaffen, das mit dem Ambiente harmoniert und eine möglichst geringe Umweltbelastung aufweist. Ein Gebäude, das die Überzeugung zum Ausdruck bringt, dass die Natur unser wichtigstes Gut ist, das wir achten und so intakt wie möglich den zukünftigen Generationen übergeben müssen. Dabei hilft uns das europäische Qualitätssiegel ECOLABEL.

Das ist der Geist, in dem wir unsere Gäste willkommen heißen, und dies machen wir mit Freude und großem Einsatz, mit Liebe und Gefühl. In unserem Öko-Hotel fühlen wir uns wie in einer Familie, wir respektieren uns gegenseitig, wir sind ehrlich zueinander und glauben an die Würde des Menschen. Denn wir sind Menschen mit manchmal auch gegensätzlichen Ideen und Visionen, denn auch die Gäste sind, zum Glück, nicht alle gleich. Und das Umsetzen der Werte, an die wir glauben, ist nicht immer leicht. Diese Werte müssen für den Mitarbeiter, für den Gast, für den Partner und für die Umwelt praktisch und anwendbar sein.

Unsere umweltfreundlichen Entscheidungen

Wir haben in unserem Öko-Hotel im Trentino innovative und technische Entscheidungen getroffen und das Haus ohne die Verwendung von chemischen Klebstoffen und Substanzen renoviert, wodurch wir die CASACLIMA-Zertifizierung der Klasse B erhalten haben. Das Holz ist nicht behandelt und zertifiziert lösungsmittelfrei. Alle unsere Fenster sind Niedrigenergiefenster. Wir verfügen über ein Wärmerückgewinnungs- und Regenwasserrückgewinnungssystem für die Gartenbewässerung und die Toilettenspülungen. Unsere Biomasse-Heizung und der zu 100 % aus erneuerbaren Quellen stammende Strom krönen unsere Vorstellung von Nachhaltigkeit.

Diese Entscheidungen zeichnen uns aus, auch in unserem Verhalten, im Service und bei den Produkten. Die von uns verwendeten Reinigungsmittel sind biologisch abbaubar und wir verwenden auch aktive Mikroorganismen. Der Verzicht auf Verpackungsmaterial und Einwegartikel und die Verwendung von recyclingfähigen Materialien gehören zu unserem Motto. Wir kaufen die Produkte, wie zum Beispiel die fröhlichen Filzdekorationen, die unser Hotel verschönern, bei den lokalen Sozialverbänden. Frische Blumen aus unserem Garten, gesungene Geburtstagsglückwünsche, von unseren Mitarbeitern ausgewählte Musik, der Name jedes einzelnen Gastes, jedes einzelnen Mitarbeiters, hin und wieder ein Gast mit nackten Füßen im Schlafanzug, der farbenfrohe Garten wie ein Work in Progress, die Energie des Yoga, das Lächeln jener, die aus den Bergen zurückkehren oder von denen, die wie Bakary aus Gambia, aus ihrer Heimat fliehen mussten.

Und dann die Gemeinwohlökonomie, mit ethischen Prinzipien sowohl im Handel als auch in den Beziehungen! Erdbeeren gibt es im Winter nicht, denn die Zellen, in denen sie gelagert werden, geben riesige Mengen CO2 frei. Die Reduzierung des Fleischkonsums und Menüs, in denen Getreide und Gemüse dominieren. Es stimmt, dass wir versucht haben, eine eher vegetarische und vegane Küche umzusetzen, doch hin und wieder gibt es auch bei uns Gulasch mit Polenta oder die wundervollen Speckknödel von Carlo.

EINFACHES NEU ERFAHREN

Den Gipfel erreichen – auf ein Meer aus Blumen schauen – kristallklare Gebirgsseen und hübsche Almhütten – bis zu den Knien im Fluss stehen und Angeln – fühlen, wie gut es tut, mit beiden Beinen fest auf dem Boden zu stehen – die Natur mit Schneeschuhen entdecken – durch die Besonderheiten der Dörfer die Geschichte des Tals erfahren – im grünen Gras liegen und die Wolken beobachten – ein gutes Buch und eine Limonade – wir sind davon überzeugt: Das Glück liegt darin, sich über die kleinen Dinge zu freuen!

#waswirimazaleaunternehmen